Weitere Forderungen:
Truppenstationierungsvertrag kündigen
NATO raus aus Deutschland – Deutschland raus aus der NATO
Stopp DEFENDER 2020
   
Kontakt  •  Impressum  •  Datenschutz

Aktuelles

<    Überblick    >

26.03.2020     Rositha Schwarzack von Aufstehen Dresden hat persönliche Gründe nach Berlin auf die Bühne zu kommen

 

Rositha Schwarzack, 1950 in Marienberg/Erzgebirge geboren, hat 1967 ein Fachschulstudium in Radebeul begonnen und 1971 als Grundschullehrerin abgeschlossen. Ihr Vater kehrte erst 1949 aus französischer Gefangenschaft zurück.

Seine ganze Jugend – ab 16 Jahren - musste ihr Vater im Arbeitsdienst, als Soldat im Krieg und in Gefangenschaft zubringen. Er hatte keinen Berufsabschluss und musste sein ganzes Arbeitsleben schwere körperliche Arbeit tun, erst im Bergwerk, dann auf dem Bau.

Ihre Mutter musste ihre Berufsausbildung wegen des 1944 /45 verordneten " totalen Kriegseinsatzes" abbrechen. Später war sie Verkäuferin. Durch die Erzählungen der Eltern und Großeltern hasste sie Kriege schon als Kind.

Im Herbst 2018 kam sie zur AUFSTEHEN-BEWEGUNG. In ihrem kurzen Redebeitrag am 30. 5. möchte sie zum Ausdruck bringen, wie sie sich durch die schmerzlichen Erfahrungen der Herkunftsfamilie im 2. Weltkrieg zum Kriegsgegner und Gegner der Air Base Ramstein entwickelte.

Der Titel ihrer Rede lautet daher: "Warum stehe ich auf der Straße gegen Krieg und die US-Truppen? Die Geschichte meines unbekannten Großvaters"

<    Überblick    >

 

 

 

Sitemap